FAQ

Gute Frage! Einige bekommen wir häufiger gestellt. Darum haben wir diese hier gesammelt und umfangreich für euch beantwortet.

Bitte nimm dir etwas Zeit um zu prüfen, ob deine Frage bereit hier beantwortet wurde, bevor du dich bei uns meldest.

Bleibt deine Frage weiterhin unbeantwortet, so lassen wir dich natürlich nicht im Stich! Sende uns eine kurze Email an info@beast-components.de. In der Regel melden wir uns innerhalb zweier Werktage bei dir zurück.

Allgemeines

Wir stehen für unsere Produkte „Made in Germany“. Daher geben wir für unsere Carbon Komponenten eine Herstellergarantie auf Material- und Verarbeitungsfehler von 5 Jahren ab Kaufdatum (Produktregistrierung erforderlich). Modifizierte, fehlerhaft angebrachte, zweckentfremdete oder offensichtlich missbräuchlich verwendete Beast Components Produkte sind nicht von dieser Garantie abgedeckt. Die Firma Black East GmbH haftet mit dieser Garantie nicht auf Schadenersatz, insbesondere nicht für indirekte, unfallbedingte Schäden, mittelbare Schäden und Folgeschäden.

Als Erstbesitzern unserer Beast Components Produkte hast du die Möglichkeit unser lebenslanges Crash Replacement Programm in Anspruch zu nehmen. Dieses Programm deckt alle Schäden außerhalb der Gewährleistung ab, egal ob selbst- oder fremdverschuldet. Optische Beschädigungen sind von unserem Crash Replacement Programm ausgeschlossen. Zur Teilnahme an unserem Crash Replacement Programm ist die vorherige Produktregistrierung erforderlich.

Im Fall einer Inanspruchnahme des Crash Replacement Programmes gewähren wir dir den einmaligen Nachlass in Höhe von 50% auf unsere unverbindliche Preisempfehlung, wenn Sie sich für ein neues unserer Beast Components Produkt aus der gleichen Produktgruppe entscheiden sollten. Bitte beachten Sie, dass Mehrwertsteuer, Verpackungs-, Versand- und Montagekosten sowie etwaige Einfuhrzölle nicht abgedeckt sind.

Der Anspruch muss direkt gegenüber der Black East GmbH geltend gemacht werden. Für eine zügige und reibungslose Bearbeitung sollten folgende Schritte begangen werden:

→ Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@beast-components.de und erklären Sie uns kurz, wie es zu der Beschädigung kam. Außerdem benötigen wir Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer für eventuelle Rückfragen) als auch eine Kopie der Rechnung.

→ Teilen Sie uns in der E-Mail bitte ebenfalls mit, welches neue Beast Components Produkt Sie als Replacement haben möchten und an welche Adresse die Rechnung gestellt werden bzw. die Lieferung erfolgen soll.

→ Damit wir Ihnen das neue Produkt zukommen lassen können, muss vorher das beschädigte Produkt an uns geschickt werden. Unfreie Sendungen werden von uns nicht akzeptiert und gehen zurück an den Absender. Wir begutachten die beschädigten Komponenten, führen eventuelle Tests durch und sorgen letztendlich für eine Umwelt- und fachgerechte Entsorgung.

Beachte: Betrifft das Crash Replacement einen Laufradsatz, so bauen wir den alten Laufradsatz mit einer neuen Felge und der alten Nabe wieder auf. Unser Mechaniker entscheidet darüber, ob neue Speichen, Nippel und Unterlegscheiben verbauet werden müssen oder die alten weiter benutzt werden können. Die Kosten für das benötigte Material als auch die Arbeitszeit werden Ihnen dafür in Rechnung gestellt. Dafür müssen Sie lediglich 50% der unverbindlichen Preisempfehlung für eine neue Felge tragen. Das ist für Sie günstiger und allgemein ressourcenschonender. Bei Fragen oder Sonderwünschen können Sie uns hierzu jederzeit kontaktieren.

Wir bedauern sehr, dass Sie ein Problem mit einem unserer Produkte haben und wollen Ihnen selbstverständlich helfen. Um das Problem zu lösen bitten wie sie um folgendes Vorgehen:

Bitte lesen Sie die aktuelle Gebrauchsanleitung zu ihrem Produkt. Diese finden Sie auf unserer Homepage im Menüpunkt „Service“.

Sollten Sie keine zufriedenstellende Lösung gefunden haben, dann bitten wir Sie uns zunächst eine E-Mail an info@beast-components.de zu senden. Wir sind bemüht so schnell wie möglich auf Fragen und Feedback zu reagieren. In der Regel beantworten wir E-Mails innerhalb von zwei Werktagen. Für eine zügige und reibungslose Bearbeitung sollten folgende Informationen enthalten sein:

→ Eine kurze Problembeschreibung

→ Bilder, die das Problem oder den Schaden zeigen

→ Ihre Kontaktdaten: Name, Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen

Bitte senden Sie uns ihr Produkt nicht ohne vorherige Absprache. Falls Sie ein Problem mit ihrem Beast Produkt haben, lesen sie dich bitte zunächst den obigen FAQ-Punkt „Ich habe ein Problem mit meinem Beast Produkt. Wie bekomme ich Hilfe?“ durch.

Sollte das Problem nicht ohne weiteres zu lösen sein, so werden wir Sie bitten das Produkt zu uns einzusenden. Folgende Informationen sollten Sie dem einzusendenden Produkt beilegen:

→ Eine kurze Problembeschreibung

→ Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse und Telefonnummer bei eventuellen Rückfragen)

→ Eine Kopie der Rechnung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unvollständige Zusendungen, insbesondere fehlende Kontaktdaten, die Bearbeitungszeit erheblich verlängern können.

Beachte: Einsendungen ohne vorherige Absprache können von uns nicht bearbeitet werden.

Nein. Die Nutzung ist von Fahrer zu Fahrer sehr unterschiedlich. Dadurch ist es nicht sinnvoll einen bestimmten Zeitraum hier zu nennen. Bei korrekter Montage und ohne nennenswerte Stürze haben Carbon Komponenten eine ähnlich hohe Lebensdauer wie beispielsweise Aluminium. Das Material ermüdet auch nach etlichen Jahren nicht, so dass ein Austausch in der Regel erst bei einem wirklichen Defekt zum Beispiel nach einem Sturz oder durch eine fehlerhafte Montage notwendig wird. Viel wichtiger ist es das eigene Fahrrad und die angebauten Komponenten zu reinigen, pflegen und regelmäßig zu prüfen.

Prinzipiell raten wir davon ab, Komponenten aus Carbon aus zweiter Hand zu kaufen, solange du nicht weißt wie der Erstbesitzer mit dem jeweiligen Produkt umgegangen ist und was die Komponente „erlebt“ hat.
Alle Fahrrad Komponenten haben ein Elefantengedächtnis und merken sich Beschädigungen, Stürze und Überlasten, auch wenn sie langer her sind. Diese addieren sich über die gesamte Nutzungsdauer auf.

Du solltest auch bedenken, dass du nur als Erstbesitzer an unserem Crash Replacement teilnehmen kannst. Das Crash Replacement bietet dir die Möglichkeit im Falle einer Beschädigung, egal woraus dieser Resultiert, ein neues Produkt aus derselben Produktklasse zu erhalten mit 50% Rabatt. Mehr Informationen zum Crash Replacement finden Sie in den obigen FAQ-Punkt „Wie funktioniert das lebenslange Crash Replacement?“

Falls Sie dennoch beabsichtigen ein bereits gebrauchtes Produkt von uns zu erwerben und sie sind sich über die Echtheit unsicher, können Sie sich selbstverständlich bei uns melden. Wir helfen Ihnen bei der Beurteilung. Zertifikate legen wir unseren Komponenten nicht bei, da es bislang dafür keine Notwendigkeit gibt.

Genau wie bei sehr hochwertigen Bauteilen aus Aluminium oder Titan ist eine Reparatur von Carbon normalerweise ökonomisch nicht rentabel. Die hierzu notwendigen Untersuchungen mit Röntgen oder Ultraschall sind sehr teuer und können zudem keine 100%ige Verlässlichkeit bieten.

Nein. Im Normalfall bricht ein qualitativ hochwertiges Carbon Produkt nicht einfach so unangekündigt. Einem Bruch geht in fast allen Fällen entweder eine fehlerhafte Montage oder ein Sturz voraus. Mögliche Beschädigungen, wie Einkerbungen und Risse sind an unseren Komponenten meist gut sichtbar, da wir auf deckende Lackierungen verzichten.

Bei einer fehlerhaften Montage handelt es sich in fast allen Fällen um ein zu hohes Drehmoment beim Festziehen der Schrauben. Hier ist unbedingt ein Drehmomentschlüssel zu verwenden und auf die vom Hersteller angegebenen Drehmomente zu achten. Auch das Verwenden von spezieller Carbon Montagepaste ist ratsam, bevor man die Komponente festschraubt. Informationen zur richtigen Montage finden Sie in den Gebrauchsanweisungen und sollte in jedem Falle berücksichtigt und eingehalten werden.

Nach einem Sturz sollte man die Komponenten genau inspizieren. Hier gilt es hauptsächlich nach kleinen Rissen und Kratzern Ausschau zu halten. Ist die Carbon Struktur beschädigt, wird man den Schaden nicht nur sehen, sondern vermutlich auch mit dem Fingernagel spüren. Anders verhält es sich mit Haarrissen, bei denen man nicht auf Anhieb erkannt werden kann, ob es sich schon um einen Defekt handelt.

Um eine sichere Nutzung zu wahren, sollten die angebauten Komponenten regelmäßig geprüft werden. Fallen Ihnen Kratzer oder andere beschädigte Stellen auf, welche sie nicht alleine beurteilen können bzw. möchten, dann können Sie uns jederzeit kontaktieren. Schicken Sie uns hierfür zunächst ein paar Fotos per E-Mail an info@beast-components.de. Achten Sie bitte darauf, dass die Bilder in ausreichender Qualität sind, die uns auch ermöglichen den Schaden beurteilen zu können.

Grundsätzlich stellt ein Sturz eine außerordentliche Belastung für den Lenker dar, welche die Struktur dauerhaft in Mitleidenschaft gezogen haben kann. Dies ist bei Carbon Komponenten nicht viel anders als bei anderen Leichtbaumaterialien wie beispielsweise Aluminium Komponenten. Zu Ihrer Sicherheit sollten sie ein Bauteil, das einen Sturz hinter sich hat, vor der Weiterbenutzung eingehend untersuchen und im Zweifelsfall das Bauteil austauschen. Bitte vergessen Sie nicht – Ihre Sicherheit und Gesundheit hat oberste Priorität!

Fallen Ihnen Kratzer oder andere beschädigte Stellen auf, welche sie nicht alleine beurteilen können bzw. möchten, dann können Sie uns jederzeit kontaktieren. Schicken Sie uns hierfür zunächst ein paar Fotos per E-Mail an info@beast-components.de. Achten Sie bitte darauf, dass die Bilder in ausreichender Qualität sind, die uns auch ermöglichen den Schaden beurteilen zu können.

Bei dem UD- und SQ-Finish handelt es sich um zwei unterschiedliche Optiken. Dabei werden für die oberste Decklage unterschiedliche Gewebetypen verwendet.  Der generelle Aufbau der Lenker ist jedoch gleich. Damit ist keiner der beiden Lenker nennenswert stabiler als der Andere. Mehr Informationen dazu findest du auch im Menüpunkt „Manufaktur / Beast Knowhow“.

Lenker

Ja, unsere MTB-Lenker der ersten Generation sind sicher! Sie müssen sich keine Gedanken um den sicheren Gebrauch machen, solange Sie alle Vorsichtsmaßnahmen in der Gebrauchsanweisung einhalten und der Lenker in Verbindung mit Bremsen mit unvorteilhaften Klemmdesign regelmäßig überprüft wird.

Nur weil wir ein neues Produkt auf den Markt gebracht haben, heißt es nicht gleichzeitig, dass das alte Produkt schlecht ist. Wir sind auch weiterhin von den MTB Lenkern der ersten Generation überzeugt, denn sie haben bewiesen, dass sie den härtesten Bike-Test der Welt standhalten.

Beim Montieren des Vorbaus können Eindrücke entstehen. Das ist normal. Je nach Vorbauart und Maßhaltigkeit des jeweiligen Vorbaus können zudem häufig auch seitlich kleine Risse entstehen. Diese sind unter lackierten Komponenten meist nicht zu erkennen. Unsere Lenker bestehen einzig aus Carbon und Harz. Wir benutzen keinen Lack als Schutzschicht oder um Schönheitsfehler zu kaschieren. So sind Risse wesentlich einfacher zu erkennen.

In den allermeisten Fällen können wir hier Entwarnung geben. Der Klemmbereich des Vorbaus ist so konstruiert, dass Einkerbungen und sogar leichte Risse keinen Einfluss auf die Stabilität und Sicherheit haben.

Die Beschädigungen befindet sich in einer zusätzlichen Sichtlage im Bereich der Vorbauklemmung, welche wir auch als Opferlage bezeichnen. Diese Lage ist dafür da, die Kräfte vom Vorbau aufzunehmen und sich zu „opfern“. Die darunter befindliche tragende Carbon Struktur, welche für die Stabilität ausschlaggebend ist, wird so geschützt. Bei dieser tragenden Carbon Struktur ist der Lagenaufbau sehr hoch und bringt von Haus aus eine irre Stabilität mit. Was jedoch am wichtigsten ist, ist dass der Riss nicht radial zur unteren Carbon Struktur (nicht mit der Opferlage zu verwechseln) verläuft und somit die tragende Struktur in keiner Weise beeinflusst wird.

Falls Sie sich dennoch unsicher sind, ob Ihr Lenker uneingeschränkt fahrbar ist, so stehe wir Ihnen mit der Beurteilung des vermeintlichen Schadens zur Seite. Schicken Sie uns bitte zunächst Bilder und/ oder ein Video der besagten Stellen per E-Mail an
info@beast-components.de. Achten Sie bitte darauf, dass die Qualität der Bilder ausreichend hoch ist, damit die Stellen durch uns beurteilt werden können. Wir sind bemüht so schnell wie möglich zu reagieren. In der Regel beantworten wir E-Mails innerhalb von zwei Werktagen. Für eine zügige und reibungslose Bearbeitung sollten neben den Bildern folgende Informationen enthalten sein:

→ Eine kurze Problembeschreibung

→ Angabe, wie und welcher Vorbau montiert wurde

→ Ihre Kontaktdaten: Name, Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen

→ Eine Kopie der Rechnung

Nach der Beurteilung unsererseits klären wir das weitere Vorgehen individuell mit Ihnen ab.

Sie fahren einen Lenker der ersten Generation? Dann sollten Sie Einkerbungen im Klemmbereich der Bremse immer ernst nehmen. Falls Sie Einkerbungen oder sogar Risse im Bereich der Bremsklemmungen feststellen, sollte der Lenker unter keinen Umständen weitergefahren werden. Andernfalls kann es zum plötzlichen Lenkerbruch kommen.

Bei der Beurteilung eines vermeintlichen Schadens stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Schicken Sie uns bitte zunächst Bilder und/ oder ein Video der besagten Stellen per E-Mail an info@beast-components.de. Achten Sie bitte darauf, dass die Qualität der Bilder ausreichend hoch ist, damit die Stellen durch uns beurteilt werden können. Wir sind bemüht so schnell wie möglich zu reagieren. In der Regel beantworten wir E-Mails innerhalb von zwei Werktagen. Für eine zügige und reibungslose Bearbeitung sollten neben den Bildern folgende Informationen enthalten sein:

→ Eine kurze Problembeschreibung

→ Angabe, wie und welche Brems- und Schaltarmaturen montiert wurden

→ Ihre Kontaktdaten: Name, Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen

→ Eine Kopie der Rechnung

Nach der Beurteilung unsererseits klären wir das weitere Vorgehen individuell mit Ihnen ab.

Lenker und Griffe sind im Allgemeinen auf eine Größe genormt und sollten eigentlich immer passen. Je nach Hersteller können sowohl die Lenker als auch Griffe unter- oder übermaßig sein. Hat man ausgerechnet eine Kombination aus übermäßigem Lenker und untermaßigen Griff, kann es schon mal schwerer werden die Griffe zu montieren.

Eine Besonderheit liegt hier bei unseren farbigen MTB-Lenkern. Durch den zusätzlichen Fertigungsschritt für das Aufbringen der Farbe kann es hier zu Abweichungen kommen, da auch dieser Vorgang bei uns in Handarbeit vorgenommen wird. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst per Email an info@beast-components.de. Wer es „Quick and Dirty“ mag, kann die nachstehenden Schritte befolgen, um das Problem auf dem schnellen Weg zu lösen:

→ Messen Sie die Grifflänge und markieren sie diese auf ihren Lenker.

→ Kleben sie den sichtbaren Bereich mit Klebeband ab

→ Schleifen Sie mit feinem Sandpapier die Beschichtung vorsichtig nach und nach ab, bis der Griff sich montieren lässt.

→ Entfernen Sie das Klebeband

Ja unsere MTB-Lenker dürfen fachgerecht gekürzt werden. Dazu sollte die betreffenden Stellen mit Kreppklebeband umwickelt werden. Anschließend kann der Lenker mit einer feinzahnigen Carbonsäge oder einem Dremel gekürzt werden. Die Verwendung eines Metall-Rohrschneiders ist nicht erlaubt. Nach dem Beschnitt kann das Kreppklebeband entfernt werden und nach Bedarf die Enden mit feinem Schleifpapier entgratet werden. Die Lenkeranden müssen nicht weiter behandelt werden. Tragen Sie während des Kürzens bitte einen Mundschutz.

Beachte: Beim Kürzen der neuen MTB-Lenker Flat Bar 2.0 und Riser Bar 2.0 muss darauf geachtet werden, dass die Brems- und Schaltarmaturen auf den vorgesehenen Klemmbereich montiert werden können. Mehr Informationen zum Klemmbereich finden Sie in den Gebrauchsanweisungen, welche auch hier auf untere Homepage einsehbar sind.

Sattelstütze

Sitzrohr und Sattelstützen sind im Allgemeinen auf eine Größe genormt und sollten eigentlich immer passen. Je nach Hersteller können sowohl Sitzrohre als auch Sattelstützen unter- oder übermaßig sein. Hat man ausgerechnet eine Kombination aus übermäßiger Sattelstütze und untermaßigen Sitzrohr, kann es schon mal schwerer werden die Sattelstütze zu montieren.

Eine Besonderheit liegt hier bei unseren farbigen Sattelstützen. Durch den zusätzlichen Fertigungsschritt für das Aufbringen der Farbe kann es hier zu Abweichungen kommen, da auch dieser Vorgang bei uns in Handarbeit vorgenommen wird. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst per E-Mail an info@beast-components.de. Wer es „Quick and Dirty“ mag kann die nachstehenden Schritte befolgen, um das Problem auf dem schnellen Weg zu lösen:

→ Messen Sie die richtige Einstecktiefe der Sattelstütze in den Fahrradrahmen und markieren sie diese auf ihren Sattelstütze.

→ Kleben sie den sichtbaren Bereich mit Klebeband ab.

→ Schleifen Sie mit feinem Sandpapier die Beschichtung vorsichtig nach und nach ab, bis sich die Sattelstütze montieren lässt.

→ Entfernen Sie das Klebeband